Logo Team Dragon-Cacher

Dragon-Cacher Geocaching Seite



PMR-Funkgeräte



PMR-Funkgeräte

Was haben PMR-Funkgeräte mit Geocaching zu tun? Wozu braucht man sowas und was sind PMR-Funkgeräte überhaupt?

Nun, PMR-Funkgeräte sind kleine und leichte, lizenzfreie und kostengüstige Funkgeräte welche im Frequenzbereich von 446 MHz senden. Sie besitzen 8 Kanäle und ihre maximale Sendeleistung liegt bei 500mW.
Somit sind nur in absolut günstigen Lagen (freie Sicht, ohne Hindernisse) Reichweiten von bis zu 5Km möglich. Im Wald und zwischen Gebäuden sind es aber manchmal nur wenige hundert Meter bis maximal 1Km.
Die Preisspanne der PMR-Funkgeräte ist sehr unterschiedlich. Sie reicht von 20-30 Euro Setpreis im Angebot beim Lebensmitteldiscounter bis zu über 100 Euro eines Einzelgerätes. Starke Unterschiede sind meist innerhalb der Modulation, d.h. der Sprachqualität, und der wirklich erzielbaren Reichweite auszumachen.

Bei der Geräteauswahl sollten man auch hier wieder auf die Verwendungsmöglichkeit normaler Batterien (AA oder AAA) achten. Im Gegensatz zu den Batterien des GPSr steht hier jedoch nicht die Notwendigkeit wieder nach Hause zu finden im Vordergund, sondern eher das Einsparen eines zusätzlich erforderlichen Ladegrätes bei Urlaubstouren.
Durch die Einfachheit der meisten Geräte braucht sich der interessierte Geocacher nicht mit der Technik auseinander zu setzen. Daher sollte man auch auf all zu viele Spielereien verzichten. Lieber ein robustes Gerät ohne viel Schnick-Schnack als viele Knöpfe die man nachher nicht benötigt und die beim Gebrauch nur Verwirrung stiften.
Recht neu sind digitale PMR-Funkgeräte, welche u.a. eine Sprachverschlüsselung bieten. Dies ist zum Betrieb beim Geocaching nicht erforderlich, hier sind die analogen PMR's Stand der Dinge.
In einigen Gegenden hat sich der Einsatz von PMR-Funkgeräten beim Geocachen bereits etabliert. Diese Seite soll ein wenig Licht ins Dunkel bringen und helfen die Benutzung der PMR-Funkgeräte in möglichst vielen Gebieten Deutschlands beim Geocachen voran zu bringen.

Einer der großen Vorteile beim Einsatz von PMR-Funkgeräten beim Geocaching ist zweifelsfrei die (kostenlose) Kommunikation untereinander. Ob zu Zweit, im größeren Team oder aber mit der Familie unterwegs, man kann beim Suchen einzelner Stationen oder des Geocaches selbst Kontakt untereinander halten.
So braucht nicht laut durch den Wald gerufen zu werden um die anderen Mitcacher zu verständigen wenn man den Geocache gefunden hat und macht somit auch keine unbeteiligten Spaziergänger (Muggels) aufmerksam.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit Kontakt zu anderen in der näheren Umgebung cachenden Teams aufzubauen, um so andere nette Geocacher kennen zu lernen oder aber Hilfe bei der Geocachesuche zu bekommen - entsprechende Verbreitung der PMR-Geräte vorausgesetzt.

Durch die kleine Baugröße der PMR-Funkgeräte lassen sie sich fast immer mitführen und die unkomplizierte Bedienung macht sie sogar für Kinder tauglich.
Unter den Geocachern hat sich Kanal 2, ohne eingestellten Subkanal, durchgesetzt. Wer also in Zukunft von den Vorteilen der PMR-Funkgeräte beim Geocaching profitieren möchte, sollte das Gerät zukünfig beim Geocachen eingeschaltet dabei haben. Hin und wieder ein kurzer Ruf, oder das Senden einer Tonfolge, hilft andere Geocacher in Reichweite aufzuspüren.
Das Mitführen eines PMR-Funkgerätes ist natürlich keine Pflicht, kann aber Spaß machen und helfen neue Kontakte zu knüpfen oder Hilfe bei schwierigen Stationen zu erhalten.


>> Wir sind während unserer Geocachetouren immer auf PMR Kanal 2 online! <<



Tuning von PMR-Funkgeräten: Immer mal wieder kann man in Foren oder auf Internet-Seiten von besonders gut zu tunenden PMR-Funkgeräten lesen. Dabei werden Geräte deren Kanalanzahl/Frequenzen oder Reichweite mit einfachen Mitteln erhöht werden kann besonders hervorgehoben.

Das Verändern der Sendegeräte ist jedoch strafbar !

Selbst das Anbringen einer externen Antenne führt zum Verlust der Betriebserlaubnis und wird strafrechlich verfolgt.
Unserer Meinung nach, bringt das Tunen der Geräte für den Geocacher nicht viel. Was hat man von mehr als 8 Kanälen oder anderen Freuqenzen wenn die Geocacher sich sowieso nur auf PMR Kanal 2 treffen und unterhalten? Zu einer Überfüllung der Kanäle wie beim CB-Funk wird es im PMR-Band so schnell nicht kommen.
Die versprochene Reichweitenerhöhung soll mit einer Erhöhung der Sendeleistung bewerkstelligt werden. Hierdurch steigt jedoch der Stromverbrauch der Geräte drastisch und die Akkus/Batterien halten nicht lange durch. In den Gegenden in denen man wirklich eine erhöhte Reichweite benötigen würde (Häuserschluchten oder dichtem Wald), wird selbst ein stärkeres Sendesignal keine signifikante Reichweitenerhöhung bringen.
Daher am besten für den Geochacher: Finger weg von diesen Modifikationen!



TOP




Alle Texte, Grafiken und Daten © Team Dragon-Cacher