Logo Team Dragon-Cacher

Dragon-Cacher Geocaching Seite



Home Geocaching News Gefundene In Planung Eigene Links Gästebuch Sitemap Impressum Kontakt
Statistik


1 Jahr Team Dragon-Cacher

Genau 1 Jahr ist es nun her, dass das Team Dragon-Cacher den ersten Cache (Ab in den Norden 1) gesucht und gefunden hat.
Ein paar Tage zuvor strahlte der hessische Rundfunk im C’T-TV einen Beitrag zum Thema GPS aus und wies auch kurz auf Geocaching hin.
Da dies schon das zweite mal war dass wir etwas von diesem Hobby hörten, begann sogleich die Recherche im Internet und nach eingehender Auswahl wurde ein GPSMAP60CS bei Navifuture bestellt.

Dies traf am 10.06.2005 bei uns ein. Gerd hatte Frühschicht und Mathias versuchte sich sogleich an dem oben angegebenen Cache. Leider ohne Erfolg. Wonach sollte man suchen? Wie schaut solch ein Geocaching-Versteck überhaupt aus?
Da der Cache nur gut 200 Meter Luftlinie von zu Hause entfernt liegt, starteten wir zusammen am Nachmittag einen erneuten Versuch. Und siehe da, die Dose kam wirklich zum Vorschein.

Unser erster Cache war gefunden und wir mit dem Geocaching-Virus infiziert.
Schon 7 Tage später, am 17.06. fand in Datteln ein Geocacher-Stammtisch statt. Gerd musste arbeiten, so fuhr Mathias allein dort hin um mal ein paar Informationen abzugreifen. Oh man, kam ich mir Anfangs verloren vor. Alles so erfahrene Geocacher, mit so vielen Funden. Aber Niemand war auch nur ansatzweise irgendwie hochnäsig, Petra (SantaFee) nahm mich gleich unter ihre Fittiche und erzählte mir etwas über das Geocaching und welche Caches sich ganz besonders lohnen würden. Es war ein gelungener Abend und es sollte nicht der letzte Stammtisch bleiben auf dem wir nette Leute kennen lernten!

Im August planten wir dann einen Team-Urlaub in der Eifel. Dort wo wir in den vergangenen Jahren immer „nur“ zum Motorradfahren hingekommen waren, sollte nun Ausgangspunkt einiger Caching-Touren werden. So besuchten wir in 5 Tagen den „Ring of Eifelfire“ und einige andere sehenswerte Caches und Orte und waren stolz wie Oskar nach den 5 Tagen 17 Caches loggen zu dürfen.

Im Anschluss an diese Cache-Woche legten wir dann auch unsere beiden Accounts bei Groundspeak zusammen und loggten fortan nur noch einmal unter dem Team-Namen „Dragon-Cacher“.

Im Herbst 2005 entstand dann auch ein erster Entwurf unserer Homepage, mit dem Ziel es anderen Einsteigern in dieses schöne Hobby Geocaching so einfach wie möglich zu machen die Informationen zu bekommen und nicht alles mühselig, zum Teil aus Forenbeiträgen und unterschiedlichen Internet-Seiten, zusammensuchen zu müssen.

Auch als im Winter die etwas schlechtere Witterung einsetzte, haben wir uns vom Geocaching nicht abbringen lassen. Zu unserer eigenen Verwunderung hatte ein Wandel vom Stubenhocker, bzw. nur bei schönem Wetter Rausgeher, zum Geocacher bei fast jeder Witterung stattgefunden.
Lediglich die Art der Caches änderte sich ein wenig, so dass wir bei schlechtem Wetter eher die kürzeren Caches in nicht so schöner Gegend angingen und uns die vermutlich landschaftlich reizvollen Caches eher für die Tage mit schönerem Wetter vornahmen.

Im Februar 2006 bereicherte dann noch ein Garmin GPSMAP60CSX unsere Ausrüstung, weswegen wir nun auch im dicht belaubten Wald nicht mehr so arg mit Empfangsausfällen zu schaffen haben und beide Teammitglieder mit einem eigenen GPS-Gerät und PMR-Funk durch die Gegend ziehen können.

Bis zu unserem heutigen Jahrestag haben wir inzwischen etliche Stammtische besucht, leider nur an 3 Events teilgenommen, zig wirklich nette Leute kennen gelernt die uns bereitwillig in die Community aufgenommen haben (recht herzlichen Dank an dieser Stelle) und über 400 Geocaches gefunden.

Aber auch beim Cache-Auslegen waren wir nicht ganz untätig. Bereits im Herbst 2005 legten wir unseren ersten Cache ‚Nordsternpark’ aus. Im Mai 2006 folgten dann gleich 2 neue Caches in unserer Gegend, der ‚Karnaper Rundgang’ und die ‚Halde Schurenbach’.

Unsere Homepage wurde immer weiter ausgebaut (weshalb ihr dies hier auch lesen könnt) und wir sind an Orte gekommen, bei denen wir sonst im Traum nicht gedacht hätten dass sich gerade an der Stelle so schöne Gegenden verbergen.

Unser persönliches Fazit: Es war ein gelungenes erstes Jahr, welches uns viel Spaß beschwert hat und sicherlich auch Muskeln reaktivierte, welche vorher verkümmerten (von den unzähligen Muskelkatern erzählen wir mal besser nichts :-))

Für die Zukunft würden wir uns wünschen öfters mal mit anderen Teams gemeinsam cachen zu gehen und auch mal den einen oder anderen interessanten und sehenswerten Cache außerhalb unseres normalen Einzuggebietes zu machen (was man ja mit Fahrgemeinschaften auch sehr gut bewältigen kann).

Wir freuen uns jedenfalls schon auf unser zweites Jahr in der Community und mit diesem tollen Hobby!

Viele Grüße
Mathias und Gerd
Team Dragon-Cacher

Einen Kommentar schreiben